Presse

Pressemitteilung vom 19.07.2022

Pressemitteilung vom 19.07.2022

Download

Pressemitteilung vom 22.05.2022

Das Theaterfestival PHOENIX 2.0 hat das diesjährige Programm veröffentlicht

Neben fünf Gastspielen und einer Eigenproduktion findet ein umfangreiches Konferenz- und Workshopangebot vom 05. bis 10. Juli 2022 in Erfurt statt.

Download

Pressemitteilung vom 16.03.2022

PHOENIX 2.0
Festival der Darstellenden Künste zum zweiten Mal in Erfurt

Vom 05. bis zum 10. Juli 2022 findet zum zweiten Mal das PHOENIX Theaterfestival in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt statt.

Download

Downloads

Download Pressefotos 2022

Hier können Sie Pressefotos zu den Veranstaltungen von PHOENIX 2.0 herunterladen und rechtefrei verwenden.

Download

Festivalmagazin PHOENIX 2.0 | 2022

Festivalmagazin PHOENIX 2.0

Download

Download Presse Fotos 2021

Pressefotos zum Download ein (Eine ZIP Datei von letztem Jahr)

Download

Festivalprogramm PHOENIX | 2021

Festivalprogramm PHOENIX 2021

Download

Presse Spiegel

Transformationen in Erfurt | Theater der Zeit Heft 09/2022

Transformationen in Erfurt - Das junge Festival PHOENIX 2.0 verstärkt Bemühungen um ein neues Schauspiel

"[...] Diese Eigenproduktion des Festivals wie auch dessen Programm in Gänze prophezeien uns, die Zukunft des Schauspiels liege gewiss jenseits der Spartengrenzen."

Zum Artikel

"Starker Wind in den Segeln der Initiative" | Thüringer Allgemeine vom 21.07.2022

"Starker Wind in den Segeln der Initiative"

Rückkehr der Sparte Schauspiel: Theaterfestival PHOENIX sieht sich durch Stadtratsvotum bestärkt

Zum Artikel

Debatte zur Zukunft des Theaters: Warum wir das Schauspiel brauchen | Nachtkritik.de vom 14.07.2022

Debatte zur Zukunft des Theaters: Warum wir das Schauspiel brauchen

"Mit wem und wie wir spielen"

Im Rahmen des Erfurter Festivals Phoenix sprach Dramaturgin Nicola Bramkamp über die Herausforderungen des gegenwärtigen und zukünftigen Theaters. Und erklärte, warum die Gesellschaft das Schauspiel braucht.

(...) Es wäre hier in Erfurt möglich, die Kompetenz und Expertise der derzeitigen Leitung des Phoenix Festivals im Bereich "soziale Nachhaltigkeit" zu nutzen, um ein grundsätzlich neu strukturiertes Leitungsmodell zu erproben. Man müsste Bestehendes nicht aufwendig sanieren und reformieren, sondern könnte gleich von Beginn an die soziale Nachhaltigkeit als "best practice" in die Arbeit einfließen lassen und so weit über die Landesgrenzen hinaus strahlen.

Wenn wir neue Fragen stellen wollen statt Lösungen für alte Probleme zu finden, müssen wir die vorangegangenen Prozesse analysieren, dokumentieren und evaluieren. Das kann kein System alleine leisten. Dafür braucht es Austausch, Dialog, künstlerische Forschung und widerständige Praxis.

Das Phoenix Festival versucht genau dies: Es schafft Angebote für Dialoge, bringt Menschen zusammen, die in dieser Konstellation nicht aufeinandertreffen würden, zeigt neue künstlerische Visionen und steht für eine Vernetzung der etablierten kulturellen Player mit der neuen, jungen Generation. (...)

Zum Artikel

Immer noch die gleichen Fragen ans Theater | Thüringer Allgemeine vom 11.07.2022

(...) Ein spontaner, improvisiert wirkender Monolog wird daraus. Dennoch sagt er „wir“. Er steht hier pars pro toto, hinter ihm steht seine ganze Zunft. So hat es Jakob Arnold klug, sinnlich, heiter verdichtet. Der inszeniert gegen Handkes Strich und für ein Theater, das im Wortsinn jeden einzeln anspricht und berührt, mit Augen, gar mit Händen. (...)

Zum Artikel

Publikumsbeschimpfung - Phoenix 2.0 Festival in Erfurt | Nachtkritik.de vom 10.07.2022

(...) Aber warum nimmt sich das Phoenix 2.0 Festival, als einzige Eigenproduktion neben Gastspielen, die "Publikumsbeschimpfung" vor? Gerade in der Musiktheater-Bastion Erfurt, wo es das Schauspiel schwer hat, sich zu behaupten, sollte es doch darum gehen, Publikum für das Sprechtheater zu gewinnen, nicht es zu beschimpfen.

Das Festival hat sich vorgenommen, sich für das Schauspiel einzusetzen, zahlreiche Workshops im Programm zeugen davon. Gelingt dies aber auch mit diesem Besserwisser-Text, der sich immer wieder in den ewig gleich vorhersehbaren, neunmalklugen Nuancen verliert? (...)

Das tut es. Denn das, was sich dann an diesen Tafeln entwickelt, ist eine Feier des Theaters und seines Publikums. Natürlich ist die Situation immer noch nicht gelöst. Die Gäste sind noch etwas verhalten und steif, aber diese Spannung ist nicht unproduktiv. Sie entsteht aus den Setzungen des Abends und sie wird getragen von den Sätzen. (...)

Zum Artikel

"Wir machen nicht das Schauspiel von 2003" | Thüringer Allgemeine vom 09.07.2022

"Das erklärte Ziel unserer Initiative ist es, dass Erfurt wieder sein Schauspiel bekommt", sagen Anica Happich und Jakob Arnold als Festivalleitung zum Auftakt von "PHOENIX 2.0" am Dienstag. (...)

Zum Artikel

Künstler kämpfen für mehr Sicherheit in der Branche | MDR Thüringen Journal vom 09.07.2022

Festival Phoenix 2.0 will Schauspiel in Erfurt wieder groß machen | MDR Kultur vom 05.07.2022

PHOENIX - Der Vogel, eine Woche. Das Theater, eine Sache. Die Stadt, ein Moloch. | Radio F.R.E.I. vom 27.06.2022

Eine gewisse Sehnsucht nach Schauspiel | Thüringer Allgemeine vom 20.05.2022

Erfurter Theaterfestival „PHOENIX 2.0“ stellt Programm für Juli vor
Autor: Michael Helbing

Zum Artikel

Die Zukunft des Schauspiels | Thüringer Allgemeine vom 31. 03. 2022

Die Zukunft des Schauspiels - Theaterfestival „PHOENIX 2.0“ bringt eine alte Sparte neu in die Landeshauptstadt zurück

Autor: Michael Helbing 

Zum Artikel

Theater der Zeit Heft 11/2021

Wie Phoenix aus der Asche - Schauspiel für die Thüringer Landeshauptstadt?
Autorin: Anna Volkland 

Zum Artikel

Thüringer Allgemeine vom 29.09.2021

PHOENIX Festival: Neuauflage für 2022 geplant
Autor: Frank Karmeyer

Zum Artikel

Takt Magazin vom 19. September 2021

„Rise up from the pandemic“ - PHOENIX Festival bringt Schauspiel nach Erfurt zurück
Autor: Florian Dobenecker

Zum Artikel

Thüringer Allgemeine vom 17. September 2021

Vier Tage lang junges Schauspiel - PHOENIX bringt das Schauspiel für ein Festival in Erfurt zurück
Autor: Frank Karmeyer

Zum Artikel

Thüringer Allgemeine vom 08. Juli 2021

Schauspielsparte soll in Erfurt wie PHOENIX auferstehen
Autor: Frank Karmeyer

Zum Artikel